Logo Ak Meditation

Lass deinen Mund still werden,
dann spricht dein Herz.
Lass dein Herz still werden,
dann spricht Gott.

(Koptische Weißheit)
Liebe/r [subscriber:firstname | default:Leser dieses Newsletters] [subscriber:lastname],

wir wünschen Ihnen ein gesegnetes neues Jahr – und einen ermutigenden Blick auf das kommende Jahrzehnt: die `neuen´ 20er Jahre. Mögen sie im besten Sinne erfüllt sein für alle.

Am 21.03.2020 steht in Siegburg unsere nächste größere Veranstaltung an. Die Tagung christ.sein 7.0 – Einübung in eine neue spirituelle Intelligenz mit der bekannten Autorin Marion Küstenmacher.

Nach dem doppelten Jubiläums-Rückblick 2016 – 40 Jahre Meditationsarbeit und 500 Jahre Reformation – wollen wir nun den Blick nach vorn, in die nähere Zukunft richten. Wohin geht die Reise in diesen bewegten Zeiten? Auf welche Versionen des Christseins gehen wir zu? Und wie könnten diese aussehen?

Wo stehen wir also heute in Kirche und Gesellschaft? Und welche Bewegungen sind im religiösen Feld zu erkennen? Wohin könnten diese uns spirituell betrachtet bringen? Und was hieße das für die spirituelle Praxis, für den persönlichen Glauben sowie für dessen Organisationsformen von Ritus bis Gemeinde? Ausgehend von der Idee eines Integralen Christentums suchen wir an diesem Tag praxisrelevante Antworten auf diese Fragen bzw. Ansatzpunkte für solche.

Alles weitere zu Ablauf, Referentin und Thematik ist der Tagungsbeschreibung auf der Homepage zu entnehmen. Dort finden sich auch die notwendigen Hinweise zu Anmeldung, Beitrag und Veranstaltungsort. Der angehängte Flyer kann zur weiteren Information in Ihren Bezugskreisen verwendet werden.

In der Hoffnung auf eine gute Resonanz grüßt Sie herzlich im Namen des Arbeitskreises Meditation bzw. ab 2020 des Netzwerks Meditation

Johannes Wirths

chris-liu-LWxI5SxpF9A-unsplash Q
MailPoet